Sonos Playbar 92 / 100 2. von 61
Mini Soundbartest.com Logo soundbartest.com
empfiehlt folgende
Amazon CyberMonday 2017 Angebote
Weitere Angebote »
* idealo.de Preissuche - Stand 21.11.2017 17:00 Uhr

Sonos Playbar Testbericht

Design-WLAN-Soundbar mit neun Lautsprechern von Sonos

Unser Video Test
Highlights
  • All-in-One Sonos-Player für Wireless Streaming
  • Drahtlose Verbindung auf Tastendruck
  • Kombinierbar mit Sonos SUB und PLAY:3s
  • Zugriff auf über 100.000 Radiosender
  • Steuerung über Android Smartphones oder Apple iDevices möglich
  • Alle benötigten Kabel im Lieferumfang enthalten
Testbericht

Die Sonos Playbar ist eine Klasse für sich

Moderne TV-Geräte mit High-Definition überzeugen zwar durch eine lebendige und faszinierende Bildqualität, doch bleibt der Sound hierbei häufig auf der Strecke. Die Sonos Playbar stattet jeden HDTV-Fernseher mit hochwertigem HiFi-Sound aus und sorgt in jeder Situation für wahre Klangerlebnisse. Neben dem beeindruckenden Heimkino-Sound bietet die Playbar jedoch noch ein weiteres Highlight. Über die Soundbar können die Nutzer kabellos mehr als 100.000 Radiosender streamen und so die Musik aus ihrer Mediathek in erstklassiger Klangqualität genießen.

Durch und durch pure Qualität

In puncto Verarbeitung und Design lässt die Sonos Playbar keine Wünsche offen. Die elegante und moderne Optik umfasst eine dezente Oberfläche aus Stoff und Aluminium, die unauffällig und überaus hochwertig wirkt. Dadurch gliedert sich die Soundbar hervorragend in das Heimkino ein und kann entweder direkt über oder unter dem TV an der Wand montiert werden.

Im Inneren verbergen sich neun Lautsprecher – sechs Mitteltöner und drei Hochtöner. Zwei Hochtöner sind nach außen gerichtet, um einen möglichst raumfüllenden Sound zu erzielen. Unterstützt werden die Lautsprecher durch neun digitale Verstärker der Klasse D.

Im Nu einsatzbereit

Die Einrichtung der Sonos Playbar ist schnell und einfach durchzuführen. Hierfür werden lediglich zwei Kabel benötigt, die im Lieferumfang bereits enthalten sind. Zunächst muss das Stromkabel eingesteckt und über ein optisches Kabel eine Verbindung zum Fernseher hergestellt werden. Im Anschluss folgt dann die Verbindung zum WLAN-Netzwerk. Hierfür benötigt man zusätzlich die sogenannte Sonos Bridge. Diese wird einfach über ein Standard-Ethernet-Kabel an den Router angeschlossen. Ein Knopfdruck an der Bridge und der Soundbar genügt um SonosNet, ein Peer-to-Peer-Netz mit AES-Verschlüsselung, zu starten und eine drahtlose Verbindung zu allen anderen Sonos-Produkten aufzubauen.

Intuitive Bedienung

Wie auch schon bei der Ausstattung unterscheidet sich die Sonos Playbar auch in Bezug auf die Bedienung deutlich von anderen Soundbars. Über die kostenlose Sonos-App können die Nutzer die Playbar direkt über das iPhone, iPad oder Android Smartphone steuern und die Musik aus der Mediathek streamen. Die Lautstärke kann auch bequem über die Fernbedienung des Fernsehers oder über eine Universalfernbedienung geregelt werden.

Sound der Spitzenklasse

Die neun Lautsprecher der Playbar ergänzen jeden HD-Fernseher mit hochwertigem und sattem Sound. Durch die automatische Soundanpassung werden sowohl rasante Actionfilme als auch Pop-Konzerte immer mit herausragendem Klang wiedergegeben. Zusätzlich steht ein Nachtmodus zur Verfügung, der auch bei niedriger Lautstärke für eine klare Wiedergabe sorgt.

Sonos geizt nicht mit Extras

Die Einsatzmöglichkeiten der Sonos Playbar kennt keine Grenzen! Wenn die Sonos Playbar allein nicht mehr genügt, kann man diese ohne Aufwand mit dem kabellosen Subwoofer Sonos SUB kombinieren. Wer hingegen gleich auf ein 5.1 Heimkino-System setzen möchte, der kann sich auch für die Play:3-Lautsprecher mit dem „Sonos SUB“ entscheiden und so einen realistischen Surround-Sound erleben.

Fazit

Das Highlight für jeden Musikliebhaber! Die Sonos Playbar setzt dem Film- und Musikgenuss keine Grenzen und bietet vielfältige Einsatzmöglichkeiten. Egal, ob als Media Player, 3.1 Heimkino-System oder Surround-Sound-System, die Sonos Playbar überzeugte im Test durch ihre einfache Anwendung und den durchweg erstklassigen Sound. Hier lohnt sich die Investition in jedem Fall!

von Kamil // Tester auf soundbartest.com

nur EUR 736.46 im Amazon Shop
Datenblatt
Hersteller
Anschlüsse1x Digital optisch, 1x LAN Ethernet

Damit kannst du dein Sonos System noch erweitern

Externer Subwoofer
Sonos SUB Foto
Sonos SUB - 799,00 €

Edles Klavierlack-Design, sehr tiefer und kräftiger Bass und es ist auch hier nur ein Stromkabel nötig um den Sonos Subwoofer per WLAN zu verbinden. Der Sonos SUB ist seit kurzer Zeit auch in weiß erhältlich.

Playbar Wandhalterung
Sonos Wandhalterung Foto
Sonos Wandhalterung - 44,99 €

Die Sonos Playbar sieht an der Wand montiert definitiv schicker aus, als ein Staubfänger auf dem Tisch zu sein. Dafür bietet Sonos unter 50 Euro eine stabile Wandhalterung inkl. Montage-Kit an.

kleine Zusatzbox
Sonos PLAY:1 Foto
Sonos PLAY:1 - 224,89 €

Wer auch von hinten beschallt werden möchte sollte auf jeden Fall Satellitenlautsprecher dazu kaufen. Diese werden dann einfach hinter der Couch platziert und garantieren guten Sound von hinten.

große Zusatzbox
Sonos PLAY:3 Foto
Sonos PLAY:3 - 323,99 €

Wer jedoch auch von hinten kräftigen Sound haben möchte, sollte eine Stufe höher gehen und die PLAY:3 von Sonos dazu bestellen. Diese sind zwar etwas teurer, bieten aber spürbar mehr Leistung.

TV und Playbar Halterung
Sonos Playbar WALL Mount Foto
Sonos Playbar WALL Mount - 50,00 €

Um den Fernseher direkt mit der Sonos Playbar gemeinsam an die Wand anzubringen bietet Sonos für etwas mehr Geld eine Halterung für TV und Playbar an. Diese ist mit Fernseher von  37″ – 55″ kompatibel.

PLAY:1 neigbarbare Wandhalterung
Flexson Wandhalterung Foto
Flexson Wandhalterung - 46,00 €

Damit die PLAY:1 Satellitenlautsprecher nicht rumstehen oder liegen sondern auch an der Wand montiert werden können, bietet Flexson eine kostengünstige und auch dreh- / und neigbare Wandhalterung an.